Nazi Demo am 25.09 in Aachen

Seit dem 30. Juli 2010 rufen Neonazis im Internet dazu auf, sich gegen „Überfremdung“ und Moscheebau zu „wehren“. Dazu wurde für den 25. September eine Demonstration unter dem Motto „Querstellen gegen Überfremdung und Moscheebau! – Aachen bleibt unsere Stadt!“ angemeldet. Unter einem bürgerlichen Deckmantel wird für die Demo mobilisiert. Moderne Website und geschickt verpackter Inhalt – jedoch das selbe menschenverachtende Gedankengut wie eh und je. Mit Zitaten (ehemaliger) Politiker_innen, welche sich auf scheinbare „Integrations“- und „Nationalitätsprobleme“ beziehen, versuchen die Faschist_innen ihre rassistische Ideologie salonfähig zu machen.

Es wird propagiert, die Gesellschaft sei in der „Ausländerfrage“ belogen und betrogen worden, da sich niemand um ein angebliches „Ausländerproblem“ kümmere. Soziale Missstände auf gesellschaftliche Randgruppen, sowie Menschen mit Migrationshintergund zu schieben war schon immer Teil der faschistischen Ideologie. Das Stoppen der angeblichen „Überfremdung“, des Moscheebaus und die damit verbundene Reduzierung des Anteils an Migrant_innen in der Gesamtbevölkerung soll die vermeintliche „Lösung“ der von den Neonazis beschriebenen Migrationsprobleme darstellen.

Es wird wiedereinmal deutlich, dass Neonazis, vor allem in Zeiten von Wirtschaftskrise, Arbeitsplatzmangel, etc., versuchen, vorhandene gesellschaftliche Probleme auf Minderheiten zu projizieren. Anstatt die Probleme sachlich zu betrachten und zu erkennen, dass die (deutsche) Gesellschaft den Großteil der vorhandenen Probleme zu verantworten hat. Denn es waren nicht die Deutschen, die in der Nachkriegszeit zu Niedriglöhnen ausgebeutet wurden. Es waren und sind nicht die Deutschen, die in bestimmten Stadtteilen angesiedelt und konsequent ausgegrenzt wurden und immer noch werden. Es waren und sind auch nicht die Deutschen, die unter vorhandenen rassistischen Gesetzen litten bzw. leiden.

Zeigen wir den Neonazis, dass für ihre menschenverachtende Propaganda in Aachen und anderswo kein Platz ist!

Nazi-Demo am 25. September stoppen!

25.09.2010
10 Uhr – Hauptbahnhof Aachen

Advertisements

6 Antworten zu “Nazi Demo am 25.09 in Aachen

  1. Ist die Demo eigentlich angemeldet ? Und wenn ja, wer hat sie angemeldet ?
    Ich wär nämlich gerne wieder dabei, aber dass kann ich echt nur mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn nicht wieder so Dumpfbacken von den Anti-Ds kommen, die dauernd erzählen, wie böse Deutschland ist, dass sie den Staat stürzen wollen und dann irgendwelche Fußballfans vermöbeln. Das hat nämlich null mit Politik zu tun.
    Ansonsten… Lieber coole Kulturen als kulturlose Kahlköpfe :)

    • Die Demo wurde vom DGB angemeldet. Wir können und wollen aber nicht kontrollieren aus welchen Spektren die Demoteilnehmer kommen.

  2. Okay, danke :) Die vom DGB ist ja, soweit ich weiß, die offizielle. Hatte nur Bedenken, da es bei der letzten größeren Demo so ein Chaos gab ^^

  3. Pingback: Updates zum geplanten Naziaufmarsch am 25.9. « AK Antifa Aachen

  4. Pingback: Antifa Krefeld » Blog Archive » Updates zum geplanten Naziaufmarsch am 25.9. in Aachen

  5. Ich komme auf jedenfall…erstrecht seitdem diese arschlöcher freunden von mir morddrohungen per post und am telefon übermitteln“

    Weiss jemand von euch wohin die laufen oder bleiben die am Bahnhof nähmlich dass erste mal dass ich mitmachen komme…

    LG steve

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s